Haus kaufen in Stuttgart - Mit diesen 35 Tipps zur Traum-Immobilie

Haus kaufen in Stuttgart - Mit diesen 35 Tipps zur Traum-Immobilie

Der Weg zur eigenen Immobilie ist oft steinig. Vor allem dann, wenn das Objekt der Begierde auf einem heiß umkämpften Markt gefunden und erobert werden muss. Statistiken zufolge schaut sich jeder potentielle Käufer im Schnitt 30 Immobilien an, bevor er das für ihn passende Objekt findet. Auch wer eine Wohnung oder ein Haus in Stuttgart kaufen möchte, hat einen schwierigen Parcours vor sich. Wenn Sie jedoch ein paar Dinge und Regeln beachten, kann solch ein komplexes Projekt schlagartig viel einfacher werden. Denn wer weiß, worauf es ankommt, hat auch auf dem Immobilienmarkt bessere Chancen.

Wir verraten Ihnen die 35 wertvollsten Tipps für den Weg zu Ihrer Traumimmobilie.

1. Entwickeln Sie Ihr persönliches Konzept. Entwerfen Sie eine Liste mit all Ihren Wünschen und Unternehmungen. Planen Sie von vornherein auch genügend Zeit ein, um die einzelnen Punkte abzuarbeiten oder zu ergänzen.

2. Suchen Sie gezielt. Klären Sie von Anfang an ab, welche Ecken für Sie in Frage kommen. Konzentrieren Sie sich am besten auf zwei bis drei Stadtviertel, in denen Sie eine Wohnung oder ein Haus in Stuttgart kaufen möchten.

3. Erzählen Sie Freunden und Familienmitgliedern von Ihrem Immobilienprojekt. Auch entfernte Bekannte, die gut vernetzt sind, sollten Sie darüber in Kenntnis setzen. Werden Sie nicht müde, Ihr Vorhaben immer wieder und regelmäßig anzusprechen.

4. Nutzen Sie soziale Netzwerke. Wer weiß, wer auf einen öffentlichen Facebook-Post oder den richtigen Hashtag auf Instagram aufmerksam wird.

5. Kontaktieren Sie lokale Immobilienmakler. Tragen Sie diesen so konkret wie möglich vor, nach was für einer Immobilie Sie suchen (Lage, Bauart, Größe, Preis etc.). Lassen Sie sich mit diesen Suchkriterien auch in der Kundenkartei vormerken, denn Makler bekommen regelmäßig neue Immobilien zum Kauf.

6. Stehen Sie durch Ihre Kinder in regelmäßigem Kontakt mit bestimmten Leuten? Auch in ‚familiären‘ Kreisen kann es lohnen, von Ihrem Vorhaben zu erzählen.

7. Nutzen Sie Ihre beruflichen Kontakte. Erzählen Sie nicht nur Kollegen, sondern auch Ihren Kunden, Gästen oder Lieferanten, dass Sie ein Haus oder eine Wohnung in Stuttgart kaufen möchten.

8. Gehen Sie auch auf andere Firmen zu. Fragen Sie dort beim Personal- oder Betriebsrat an, ob Sie einen Aushang am Schwarzen Brett anbringen dürfen. Besonders in großen Unternehmen wechseln Arbeitnehmer immer häufiger ihren beruflichen Standort und suchen dringend einen Käufer für Ihre Immobilie, die sie deswegen aufgeben müssen.

9. Geben Sie ein Anzeigengesuch in der Zeitung auf. Inserieren Sie am besten nicht nur in der lokalen Presse, sondern auch in den kleinen Anzeigenblättern, die in den von Ihnen bevorzugten Wohngegenden erhältlich sind.

10. Studieren Sie auch die Angebote in all diesen Zeitungen. Achten Sie dabei vor allem auf unscheinbare Anzeigen von privaten Verkäufern, hinter denen sich manchmal ein richtiges Schnäppchen verbirgt.

11. Auch ein ansprechendes Inserat in der Mitgliederzeitschrift vom Haus- und Grundbesitzer Verein kann seine Früchte tragen, denn die meisten Leser dieses Mediums besitzen Immobilien.

12. Durchstöbern Sie regelmäßig das Internet. Suchen Sie beispielsweise nach den Schlagwörtern „Wohnung in Stuttgart kaufen“ oder „Haus kaufen in Stuttgart“.

13. Wenn Sie höflich anfragen, dürfen Sie eventuell auch einen kostenlosen Aushang in den örtlich ansässigen Geschäften oder Supermärkten machen. Auf diesem Wege erreichen Sie viele Kunden, Angestellte und Lieferanten.

14. Entwerfen Sie einen Flyer, den Sie an Ihr Auto oder an Ihr Fahrrad hängen. Achten Sie dabei besonders auf eine ansprechende Gestaltung, die kreativ, sympathisch und gleichzeitig seriös ist. lm Idealfall finden Sie einen visuellen oder verbalen Eyecatcher, der die vorübergehenden Passanten auf Ihre Suchaktion sofort aufmerksam macht.

15. An belebten Orten, wie beispielsweise Wochen-, Super- und Baumärkten, kann sich auch das Verteilen von Handzetteln lohnen.

16. Etwas professioneller ist das Verteilen von Postwurfsendungen, bei denen Sie das Gebiet und die Haushalte genau festlegen können. Sie sollten mindestens 1.000 Stück davon in Umlauf bringen.

17. Schreiben Sie Architekten an. Mit etwas Glück arbeiten manche von ihnen gerade an Projekten, die für Sie von Interesse sein könnten. Besonders wenn Sie auf der Suche nach Neubauten sind, kann eine solche Unternehmung sehr lohnenswert sein.

18. Kontaktieren Sie auch Berufsgruppen, die generell mit Bauprojekten zu tun haben oder mit Akteuren aus der Baubranche in ständigem Kontakt stehen, wie zum Beispiel Lokalpolitiker oder Städteplaner.

19. Fragen Sie bei den Wirtschaftskammern nach, ob in der letzten Zeit Gewerbeflächen in Wohnraum umgewandelt wurden oder es in naher Zukunft werden sollen. Neuer Wohnraum kann unter Umständen übrigens auch dann entstehen, wenn Geschäfte, Lokale oder Werkstätten schließen.

20. Sprechen Sie mit (Stadt)-Sparkassen und Banken, denn in der Regel haben diese Immobilienabteilungen, die ständig aktualisiert werden. Gehen Sie dort deshalb immer wieder vorbei und fragen Sie nach neuen Angeboten.

21. Erkundigen Sie sich bei der Stadt Stuttgart nach einem Immobilien-Informationszentrum, mit dem ortsansässige Sparkassen, Banken und Maklerbüros zusammen arbeiten.

22. Fragen Sie auch beim Bauamt nach, ob in letzter Zeit irgendwo der Ausbau eines Dachbodens genehmigt wurde. Vielleicht können Sie sich in dieses Haus einkaufen.

23. Bei ortsansässigen Behörden können Sie ebenfalls in Erfahrung bringen, ob Baudenkmäler wie alte Mühlen oder Bauernhöfe käuflich zu erwerben sind. Zwar erfordern solche Immobilien häufig aufwendige Renovierungs- und Umbauarbeiten, können dafür aber ganz nach Ihrem Geschmack neu gestaltet werden.

24. Auch die Abteilung Liegenschaften der Bundesbahndirektion hat nicht selten interessante Grundstücke im Angebot, die zum Beispiel an stillgelegten Gleisen oder leerstehenden Bahnhöfen gelegen sind.

25. Sollten Sie dagegen eine Immobilie in ganz abgeschiedener Lage suchen, könnte sich die Kontaktaufnahme mit einer Forstverwaltung lohnen. Denn auch ein leerstehendes Forsthaus kann in ein gemütliches Wohnhaus umfunktioniert werden.

26. Die Gemeindeverwaltung kann Ihnen dagegen Auskunft über die allgemeine Marktsituation im Raum Stuttgart geben. Im Zentrum für Bauberatung können Sie beispielsweise in Erfahrung bringen, wo Neubauten geplant sind und von welchen Bauträgern sie durchgeführt werden.

27. Lassen Sie sich bei Bauträgern vormerken, die schon einmal in Ihrer Lieblingsgegend gebaut haben. Denn mit großer Wahrscheinlichkeit haben diese dort weitere Projekte in Planung, die für Sie von Interesse sein könnten.

28. Manchmal lohnt auch der Besuch einer Immobilien-Messe. Erkundigen Sie sich aber immer im Vorfeld, welche Anbieter auf der Messe vertreten sind.

29. Auch auf Zwangsversteigerungen ist schon so mancher Kaufwillige fündig geworden. Aber: Bieten Sie nur für Immobilien, die auch besichtigt werden können, denn nicht alle Gutachten sind verlässlich.

30. Denken Sie auch an Ihre Freizeitwelt. Sind Sie Mitglied in einem Verein? Engagieren Sie sich ehrenamtlich? Streuen Sie auch hier Ihr Vorhaben, denn gerade in geselligen Kreisen machen Neuigkeiten oft am schnellsten die Runde.

31. Fahren Sie die Ecken ab, die Ihnen gefallen, und halten Sie dort nach leerstehenden Häusern Ausschau. Meistens geben Ihnen die Nachbarn darüber Auskunft, wer der richtige Ansprechpartner einer leerstehenden Immobilie ist.

32. Eine effiziente Vorgehensweise ist auch der Small Talk mit Anwohnern oder Menschen, die in Ihrer Lieblingsgegend arbeiten: Der Wirt einer Eckkneipe, die Verkäuferin in einem Blumenladen, die Angestellten einer Bäckerei, der Briefträger oder ein Hausmeister wissen oft bestens darüber Bescheid, was es in der unmittelbaren Nachbarschaft auf dem Immobiliensektor Neues gibt.

33. Informieren Sie sich auch über anstehende öffentliche Veranstaltungen und Aktivitäten in diesen Wohnvierteln. Manchmal lassen sich selbst auf Flohmärkten oder einem Konzert wertvolle Kontakte knüpfen.

34. Schreiben Sie Eigentümer von schönen Grundstücken oder Häusern direkt an. Deren Kontaktdaten erfahren Sie von Nachbarn oder aus dem Grundbuch.

35. Seien Sie flexibel. Besichtigen Sie auch eine Immobilie, die all Ihre Wunschvorstellungen erfüllt, aber sich nicht in Ihrer Lieblingsgegend befindet. Eine solche Besichtigung lohnt sich vor allem dann, wenn in dieser Gegend Bauvorhaben geplant sind, die den Wert der dort ansässigen Immobilien mit Sicherheit steigern werden.

Die stuttgarter immobilienwelt ist eine Fachzeitung rund um das Thema Immobilien in Stuttgart und in der Region mit dem Ziel, den Stuttgarter Immobilienmarkt transparenter zu machen und lokal zu informieren.

Kontaktieren Sie uns: kontakt@stuttgarter-immobilienwelt.de

© Copyright 2017 - stuttgarter immobilienwelt